Fortbildungen und Fachveranstaltungen

 

Kinder in schwierigen Lebenssituationen brauchen wirksamen Schutz und gezielte Unterstützung durch qualifizierte Fachkräfte. Mit einer Fortbildung im Bereich Kinderschutz stärkt man die eigene Sensibilisierung und Handlungskompetenz. Durch den fachlichen Austausch, die qualifizierte Weiterentwicklung und die Auseinandersetzung mit der Situation von Kindern und Jugendlichen schafft man die Grundlage wirksam den Kinderschutz zu stärken.

Der Kinderschutzbund Bremen bietet daher allen Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe, der Erwachsenenhilfe, aus Bildungseinrichtungen, der Gesundheit, der Justiz sowie allen Interessierten ein Qualifizierungsangebot an.

Melden Sie sich zu unseren Fortbildungen für 2024 an!

 

Unser Fortbildungsprogramm für Sie.

10.04.2024 – Kinder stärken durch kinderrechtsbasierte Haltung

10.04.2024 – Kinder stärken durch kinderrechtsbasierte Haltung

Kinder haben eigene Rechte. Sie stehen jedem Kind von Geburt an zu. Verantwortlich für die Einhaltung, Umsetzung und Bekanntmachung dieser Rechte sind die Erwachsenen. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, ist es wichtig, sich mit den Kinderrechten auseinanderzusetzen. Diese können einen gemeinsamen Handlungsrahmen bieten, bei dem die Interessen der Kinder im Mittelpunkt stehen.

Dafür ist es wichtig, das Bewusstsein für die Rechte der Kinder stärken: Erwachsene brauchen eine kinderrechtsbasierte Haltung. In unserer Fortbildung soll es darum gehen, diese Haltung zu entwickeln und auszubauen. Ausgehend von der kritischen Reflexion des Machtungleichgewichts zwischen Erwachsenen und Heranwachsenden, gehen wir der Frage nach, wie Kinder wertschätzend und auf Augenhöhe einbezogen werden können und durch eine Fokussierung auf ihre Rechte in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden können.

Die Fortbildung richtet sich an alle, die mit Kinder (und Jugendlichen) arbeiten oder Entscheidungen treffen, die Auswirkungen auf Kinder haben.

Referent*innen: Yann Fingerhut und Hannah Schröter

 



Termine:

10.04.2024


Uhrzeit:

9 - 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

80 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


19.04.2024 – Emotionale Gewalt

19.04.2024 – Emotionale Gewalt

Emotionale Gewalt ist mehr als eine kurzfristige oder einmalige Reaktion z.B. nach einem Streit. Sie beschreibt die kontinuierliche Ausübung von psychischer Gewalt auf Kinder und Jugendliche.

„Du bist ein Niemand! Ein Es! Du bist nicht existent!“ (Sie nannten mich Es, Dave Pelzer)

Ziel der Fortbildung ist es, die Emotionale Gewalt sowie ihre Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche in den Blick zu nehmen.

Die Fortbildung richtet sich an alle Menschen, die Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Arbeitsfeldern begleiten (z.B. als Erzieher*in, Lehrer*in, Trainer*in, Berater*in, Sozialarbeiter*in, Sozialpädagoge*in, etc.)

Mit Hilfe von Fallbeispielen und in Kleingruppenarbeit soll u.a. der Fragen nachgegangen werden: Was macht die Sichtbarkeit dieser Gewaltform so schwierig? Und wie gelingt es Betroffenen zu unterstützen?

Referentin: Antje Gorsky-Schmidt



Termine:

19.04.2024


Uhrzeit:

9 - 13 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

50 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


13.05.2024 – Sucht in Familien

13.05.2024 – Sucht in Familien

Geschätzt 3 Millionen Kinder in Deutschland leben mit mindestens einem süchtigen Elternteil zusammen. Für die Kinder bringt dies zahlreiche Herausforderungen und Gefahren mit sich – und auch die Hilfesysteme sind oft überfordert.
Was sind die besonderen Bedürfnisse der Kinder, wann muss eingeschritten werden und vor allem: Wie kann das Zusammenleben dennoch gelingen?
Diese und andere Fragen werden in der Fortbildung besprochen und diskutiert.

Die Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte der Kinder – und Jugendhilfe, Mitarbeitende der Drogenhilfe sowie Fachkräfte aus Schule, Kita und Hort.

Referentin: Anna Tibert



Termine:

13.05.2024


Uhrzeit:

9 - 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

80 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagsessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


13.06.2024 – Partizipation – mehr Beteiligung ermöglichen

13.06.2024 – Partizipation – mehr Beteiligung ermöglichen

Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, bei allen Angelegenheiten, die sie betreffen, beteiligt zu werden. Wie gelingt es, diesen Rechtsanspruch in der Praxis umzusetzen?

Anhand von Fallbeispielen und konzeptionellen Beteiligungsansätzen wollen wir in dieser Fortbildung den Austausch über die Möglichkeiten und Herausforderungen der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen anregen.

Die Fortbildung richtet sich an alle, die Interesse haben, die Einbeziehung der Perspektive von Kindern und Jugendlichen in ihrem Umfeld zu stärken.

Referent:innen: Hannah Schröter und Yann Fingerhut



Termine:

13.06.2024


Uhrzeit:

9 - 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

80 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


18.06.2024 – Häusliche Gewalt und ihre Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche

18.06.2024 – Häusliche Gewalt und ihre Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche

Häusliche Gewalt als Beziehungsgewalt unter Erwachsenen kommt in allen gesellschaftlichen Schichten vor. Sie zeigt sich in sehr unterschiedlichen Formen, von physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt. Häusliche Gewalt findet meist im Verborgenen statt und wird von den Betroffenen oft bagatellisiert.

Das Erleben der Kinder und Jugendlichen tritt dabei schnell in den Hintergrund und findet nicht die erforderliche Beachtung.

Wir richten in unserer Fortbildung den Blick ausdrücklich auf die betroffenen Kinder und Jugendlichen.

Mit Hilfe des Films „Wutmann“ wollen wir uns mit den Auswirkungen von häuslicher Gewalt beschäftigen. Wir setzen uns mit familiären Dynamiken auseinander sowie mit Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Referent*innen: Michaele Maier und Bernd Peters



Termine:

18.06.2024


Uhrzeit:

9 - 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

80 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


04.09.2024 – Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt - geschlechtersensible Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

04.09.2024 – Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt - geschlechtersensible Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Geschlecht und sexuelle Orientierungen spielen eine wichtige Rolle in der sozialen Arbeit und Pädagogik. Auf der einen Seite finden wir eine große individuelle Vielfalt vor, unter anderem bezüglich der Körper, der Identitäten, der Ausdrucksweisen, der Geschmäcker, der sexuellen und romantischen Orientierungen und Lebensweisen. Auf der anderen Seite herrscht in pädagogischen Institutionen oft großer Druck, eigene Persönlichkeitsanteile zu verbergen, die nicht in gesellschaftliche Männlichkeits- und Weiblichkeitsanforderungen passen.

Bei den Betroffenen führt das nicht selten zu Selbstabwertung und der Einschränkung der Teilhabe und persönlichen Entfaltungschancen.

Wenn Einrichtungen diese Themen ernst nehmen, kann dies zu einer Entlastung anstrengender Gruppendynamiken führen, es können die Teilhabechancen vieler Kinder und Jugendlicher verbessert werden, ebenso wie ihre Optionen auf Persönlichkeitsbildung. Es kann früher gegen Diskriminierung und Gewalt eingegriffen werden, Prävention erfolgen und die professionelle Beziehungsarbeit gestärkt werden.

Die Fortbildung vermittelt Grundlagen für einen bewussten pädagogischen Umgang, die Stärkung der Analysefähigkeit und die Arbeit an der eigenen Haltung.

Referent*in:

Friedar Gramentz



Termine:

04.09.2024


Uhrzeit:

15 - 19 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

50 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


17. und 18.09.2024 - Sicheres Handeln im Kinderschutz

17. und 18.09.2024 - Sicheres Handeln im Kinderschutz

Kinder in schwierigen Lebenssituationen brauchen wirksamen Schutz und gezielte Unterstützung durch Fachkräfte. Diese benötigen Grundlagenwissen, um den Schutzauftrag bei vermuteter Kindeswohlgefährdung in ihrer Einrichtung erfüllen zu können.

Als Fachkräfte aus Kita, Schule, der Kinder- und Jugendhilfe oder anderen Bereichen sind Sie eine wichtige Bezugsperson für diese betroffenen Kinder. Sie sind bereits vor einer vermuteten Kindeswohlgefährdung Ansprechperson und in der Verantwortung für die Ihnen anvertrauten Kinder. In der Fortbildung wird Grundlagenwissen vermittelt und Sicherheit im Umgang mit Kindeswohlgefährdungen gewonnen.

Die Inhalte der Fortbildung sind

  • Gewalt gegen Kinder und Anzeichen für Vernachlässigung erkennen
  • professionelles Verhalten bei Kindeswohlgefährdung
  • Sicherheit im Umgang mit dem §8a SGB VIII
  • Beteiligung von Kindern
  • Umgang mit Eltern
  • die Auseinandersetzung mit eigenen Gefühlen und Grenzen
  • Hilfe und Unterstützungsangebote für Fachkräfte

Referent*innen: Anna Tibert und Bernd Peters



Termine:

Dienstag, 17.09.2024 und Mittwoch, 18.09.2024


Uhrzeit:

9:30 bis 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

160 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


23.10.2024 – Sexualisierte Gewalt

23.10.2024 – Sexualisierte Gewalt

In den letzten Jahren sind immer mehr Fälle sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen in die Öffentlichkeit gekommen. In Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aber auch in den Bildungseinrichtungen wurde und wird sich mit Schutzkonzepten und damit einhergehend auch mit sexualisierter Gewalt in Institutionen auseinandergesetzt. Was so scheint, als würde es immer mehr Thema auch im öffentlichen Raum, bleibt für die Betroffenen etwas, was entwürdigend und schambesetzt ist. Es braucht den individuellen Blick auf die Bedarfe der Betroffenen und die Dynamiken in diesen Fällen.
In der Fortbildung wollen wir Grundlagenwissen vermitteln, wir beleuchten die Dynamik dieser Fälle näher, um Verhalten zu verstehen und Betroffene besser begleiten zu können. Des Weiteren werfen wir einen Blick auf die Rechte von Betroffenen, auf die Strukturen und das Bremer Netzwerk, denn nur gemeinsam lässt sich sexualisierte Gewalt beenden.

Referentin: Jana Rump



Termine:

23.10.2024


Uhrzeit:

9 - 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

80 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


13.11.2024 – Aufwachsen mit digitalen Medien

13.11.2024 – Aufwachsen mit digitalen Medien

Sie als Fachkräfte aus Kita erleben mit, wie früh Kindern der Zugang zu Smartphones und Tablets ermöglicht wird. Digitale Medien beeinflussen viele Bereiche des Alltags von Kindern und Jugendlichen. Die Aufgabe der Medienerziehung hat dadurch stark an Bedeutung gewonnen. In der Fortbildung wollen wir darauf schauen, wie Eltern und Fachkräfte gemeinsam dieser Verantwortung gerecht werden können. Wie können Kinder mit Unterstützung von Erwachsenen lernen, mit Medien umzugehen? Wie können wir Eltern für diese Herausforderungen sensibilisieren?

Anhand von einem Fallbeispiel werden Interventions- und Präventionsmöglichkeiten aufgezeigt, um deutlich zu machen, dass es nicht allein um Medienverbote geht. Hierbei fokussieren wir vor allem die Entwicklungsphase 3 bis 10 Jahre.

Referent*innen: Anna-Lena Hunze und Henning Lueken



Termine:

13.11.2024


Uhrzeit:

9 - 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

80 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


22.11.2024 - Traumapädagogik für Fachkräfte aus Bildungseinrichtungen

22.11.2024 - Traumapädagogik für Fachkräfte aus Bildungseinrichtungen

Eine traumapädagogische Haltung kann im (professionellen) Umgang mit Kindern und Jugendlichen hilfreich sein. Durch die Entwicklung einer solchen Haltung gewinnt man Sicherheit im Umgang mit möglicherweise traumatisierten Kindern und Jugendlichen und kann auch eigene Überforderung vermeiden, wenn man ihnen begegnet.

Das Ziel dieser vierstündigen Basis-Fortbildung ist es, diese traumasensible Haltung vor dem Hintergrund theoretischer Konzepte zu vermitteln.

Referentinnen: Ana Yagüe Fernández und Michaele Maier



Termine:

22.11.2024


Uhrzeit:

9 - 13 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

50 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen)


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


04.12.2024 – Gespräche mit Kindern achtsam und sensibel führen

04.12.2024 – Gespräche mit Kindern achtsam und sensibel führen

Kinder auf belastende Themen anzusprechen, fällt oft schwer. Befürchtungen und Unsicherheiten blockieren unseren Handlungsimpuls, weil wir garantiert alles richtigmachen wollen. Ein erster wichtiger Schritt zu einem achtsamen Gespräch ist die Haltung, mit der wir Kindern begegnen.

In dieser Fortbildungsveranstaltung geht es darum, über die Betrachtung kindlicher Bedürfnisse, Möglichkeiten für eine gute Gesprächsbasis zu erarbeiten. Ziel ist es, zu einer wertschätzenden, bedürfnisorientierten und traumasensiblen Haltung zu finden, die die Rechte des Kindes achtet.

Referentinnen: Katharina Berger und Susanne Osthoff-Klein



Termine:

04.12.2024


Uhrzeit:

9 - 16 Uhr

Ort:

Der Kinderschutzbund Bremen, Schlachte 32, 28195 Bremen


Teilnahmegebühren:

80 € inklusive Snacks und Getränke (kein Mittagessen


Teilnahmebedingungen:

Stornierungshinweis: Eine Absage der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab 2 Wochen vor der Veranstaltung fällt eine Gebühr in Höhe von 50% des Teilnahmebeitrages an. Bei kurzfristigeren Absagen unter 3 Werktagen muss der volle Teilnahmebeitrag geleistet werden, da eine Weitergabe des Platzes in der Veranstaltung dann nicht mehr möglich ist.
Teilnahmebedingungen


Zur Anmeldung


Ihre Fortbildungsanfrage an:

Henning Lueken
0421 / 240 112 52