Krisensituation melden! Mitglied werden & spenden!

Unsere Forderung: Mehr Geld für den Kinderschutz!

Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, gewaltfrei aufzuwachsen. Gefährdungssituationen gibt es sowohl in Institutionen sowie im familiären Bereich.

Wir fordern eine frühzeitige Unterstützung von Bremer Familien, bevor sie in Krisen und Probleme geraten. Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit, im Bildungssystem, an Familiengerichten und im Gesundheitswesen brauchen mehr Kompetenz um Gefährdungssituationen klar zu erkennen.

Die Kinderschutz-Beratungsstellen in Bremen brauchen daher deutlich mehr finanzielle und personelle Ressourcen um dem hohen Bedarf an Unterstützung für gewaltbelastete Kinder und Jugendliche gerecht werden zu können. D

Die Schaffung einer aufsuchenden Fachberatungsstelle für Kinder als Betroffene von häuslicher Gewalt ist ein lobenswerter erster Schritt, dem weitere folgen müssen.

Zusätzlich fordern wir eine bessere Kooperation zwischen Jugendamt, betroffenen Familien und freien Trägern im Sinne der Kinder und Jugendlichen.

 Frühzeitige Unterstützung von Familien

 Bessere Kooperation zwischen Ämtern, Familien und Trägern

 Mehr Geld und Personal für Kinderschutz-Beratungsstellen

#HBWahl Unsere Forderungen zur Bürgerschaftswahl 2019

Orte für Kinder und Familien in Bremen: Mehr Platz für Kinder!