Krisensituation melden! Mitglied werden & spenden!
26.06.2018

Sommerferien ohne Stress

Kategorie: Pressemitteilungen, Startseiten-News

Kinderschutzbund Bremen gibt Tipps für kinderfreundliche Ferien

Wenn am Donnerstag die Sommerferien in Bremen starten, heißt es für tausende Kinder wieder sechs Wochen ohne Schule. Doch das bedeutet nicht immer automatisch, dass Kinder den Sommer für sich haben. Das Plus an Freizeit ist bei vielen Kindern schon durch Erwachsene verplant. Das sorgt für Stress und Streit in den Familien. Denn Kinder haben ein Recht auf Erholung und Freizeit, so sieht es Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention vor. Der Kinderschutzbund Bremen empfiehlt Eltern daher, sich in den Sommerferien viel Zeit für den Nachwuchs zu nehmen und gezielt gemeinsam wertvolle Momente zu schaffen.

 

„Erholung und Freizeit sind für Kinder sehr wichtig. Mit den Eltern eine gute Zeit verbringen, zusammen etwas Neues erleben, das stärkt die Kinder und das Familienleben insgesamt“, betont Kathrin Moosdorf, Geschäftsführerin des Kinderschutzbund Bremen. Oft fehlt es Eltern an Zeit für ihre Kinder oder sie verplanen die Ferien der Schülerinnen und Schüler eigenmächtig. Dabei wünschen sich viele Kinder ihre Freizeit gemeinsam zu gestalten. Der Kinderschutzbund Bremen rät Eltern daher, mit ihren Kindern die Sommerferien zu planen. „Es muss keine teure Fernreise sein, um mit den Kindern etwas Tolles zu erleben. Ein gemeinsames Picknick, eine Fahrradtour oder Minigolf spielen bringt die Familie zusammen und sorgt für positive Momente“, regt Kathrin Moosdorf an. Der Kinderschutzbund Bremen hat Tipps für kinderfreundliche Erlebnisse gesammelt, die regional und kostengünstig sind.

 

  • Das Tiergehege im Bürgerpark bietet Enten, Schweine und Ziegen zum Bestaunen. Anschließend auf dem angrenzenden Spielplatz ein Eis essen.
  • Natur entdecken in der Kinderwildnis auf dem Stadtwerder 
  • Ein Picknick am Werdersee oder auf einem Spielplatz in der Nähe
  • Gemeinsam kicken auf dem Bolzplatz in der Nähe
  • Eine gemeinsame Fahrradtour durch das Blockland
  • Minigolf spielen im Bürgerpark oder Discgolf im Weseruferpark in Rablinghausen
  • Mit der Siewallfähre übersetzen und am Weserstrand die Sonne genießen
  • Und besonders wichtig im Sommer: Viel Eis essen gehen
  • Bei Bremer Schietwetter ein neues Gesellschaftsspiel spielen, gemeinsam eine spannende Geschichte lesen oder einen Ausflug in die Bibliothek machen.

Weitere Informationen zum Thema und Interviewmöglichkeit: Kathrin Moosdorf, Geschäftsführerin, moosdorf[at]dksb-bremen.de, 0421 240112-10

Hier finden Sie Bildmaterial für Ihre redaktionelle Berichterstattung