Krisensituation melden! Mitglied werden & spenden!
25.04.2019

Mehr Einsatz für ein kinderfreundliches Bremen!

Kategorie: Pressemitteilungen

Forderungen des Kinderschutzbundes an die Parteien zur Bürgerschaftswahl

Am 26. Mai wählt Bremen eine neue Bürgerschaft. Der Kinderschutzbund Bremen will daher von den antretenden Parteien wissen, wie sie sich für den Kinderschutz einsetzen und welche Pläne zur Verbesserung der Situation umgesetzt werden sollen. Denn Bremen ist nicht nur Schlusslicht bei Kinderarmut. Auch bei der Umsetzung von Kinderrechten gibt es deutlichen Handlungsbedarf. Gefordert wird von der Politik mehr Engagement und der Wille, Kinder ganz oben auf die politische Agenda zu setzen.

Als Kinderschutzbund Bremen fordern wir, die Belange der Kinder, Jugendlichen und Familien stärker zu berücksichtigen und mehr Entschlossenheit von den Verantwortlichen für ein kinderfreundliches Bremen. Alle demokratischen Parteien, die bei der Bürgerschaftswahl antreten, fordern wir auf, sich mehr auf die Rechte und Anliegen der Kinder zu konzentrieren und diese auch in der Arbeit als Regierungsfraktion oder in der Opposition umzusetzen.

Im Anhang erhalten Sie die umfassenden Forderungen des Kinderschutzbundes, die wir ab dem 26.04.2019 auch online über Facebook mit Politiker*innen diskutieren wollen. www.facebook.com/kinderschutzbundbremen

Weitere Informationen zum Thema und Interviewmöglichkeit: Kathrin Moosdorf, Geschäftsführerin, moosdorf[at]dksb-bremen.de, 0421 240112-10

Mehr Informationen zu unseren Forderungen gibt es auch online auf www.dksb-bremen.de/wahl19